Rückblick Erlebnisnachmittag zu Brot und Traubensaft

Was muss passieren, bevor wir süssen Traubensaft trinken, und welches sind die Grundlagen, damit wir in ein schmackhaftes Brot beissen können?

ps / Am Samstag, den 23. Oktober erlebten unsere Erstkommunikantinnen Anja und Vivien im Rebberg und anschliessend im Biohof Algier in Busslingen/Remetschwil eigenhändig, wie es sich anfühlt, Trauben zu ernten, Saft zu pressen, Körner zu mahlen und Brotteig zu kneten. Im "Haus des Brotes" (Betlehem) formten die Mädchen ihr eigenes Brot. Auf einem kleinen Feldstück bearbeiteten sie mit allen Teilnehmer:innen den Boden und säten in ihrer selbst gepflügten Furche Weizenkörner. Gross war die Begeisterung, als das Zvieri eröffnet wurde. Der anschliessende Rundgang auf dem Hof führte sie in den Hühner- und Wachtelstall, liess sie an einem Traktorenrennen teilnehmen und die schreckhaften, aber neugierigen Kälber streicheln. Im Sonntagsgottesdienst wurden die Brote der Mädchen anderntags gesegnet.
Ich gratuliere und danke dem Aargauischen Katholischen Frauenbund für dieses ausgezeichnete Angebot!